..Bilder...

Ich laufe malend durch das Zimmer. Hier ein Herz, dort eine Träne, einen Schmetterling, Körper, Flügel, Muster.
Daneben eine Blume, mit rosafarbenen, zarten, fast durchsichtig schimmernden Blütenblättern. Das Herz ist natürlich rot, die Träne hellblau. Wässrig. Der Flattermann ist kunterbunt in allen Farben des Regenbogens. Neben die Blume kommen einige Grashalme. Grün sollen sie sein. Jeder in einem anderen Farbton, jeder hat eine andere Form. So sind sie doch alle Grashalme, doch keiner gleicht dem anderen.
Über die Wiese kommen einige Federwolken. Sie sehen so aus, als könne man hineinfallen, eintauchen und in deiner Zuckerwattewelt landen. Danben die strahlend gelbe Sonne. Sie wirft ein freundliches Licht über die Geschehnisse. Gerade will ich noch mich selbst auf die Wiese zeichnen, da kommt eine Person herein und läuft mitten durch mein Bild.
Zertrampelt die Blume, tritt die Grashalme platt, verwischt die Träne, bricht das Herz und verscheucht den Schmetterling.
Das kommt davon, wenn man seine Bilder für andere Menschen unsichtbar in die Luft malt, doch warum sehen sie sie nicht?

….Man muss nicht verrückt sein, um Träume zu haben….

10.2.07 12:30

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen